Samstag, 26. August 2017

25.08.2017 - 5. Runde

Dieses Mal nur ein kurzer Bericht. Bin enttäuscht von mir selbst.

Heute stand um 15 Uhr die 5. Runde der WM an. Vorher hieß es natürlich noch Partievorbereitung. Dies ist allerdings nicht so einfach, wenn man von der Gegnerin keine aktuellen Partien zugrunde legen kann. Je älter die Spieler werden, umso größer die Wahrscheinlichkeit, in der ChessBase-Datenbank Partien zu finden. Somit könnte man prüfen, was der/diejenige gerne spielt.

Meine Gegnerin kam aus Ecuador. Nach 4 Stunden ging der Sieg an sie, da ich leider zu viele Fehler gemacht habe.



Mein Ziel rückt gerade in weite Ferne. Aber trotzdem werde ich am Sonntag wieder angreifen. Schließlich will ich doch noch zeigen, was ich kann.
Ich hoffe, Ihr drückt mir weiterhin die Daumen?!

Nach der 5. Runde kann ich auf jeden Fall sagen, dass die WM von der Spielstärke her weitaus schwieriger & stärker ist, als die Deutsche Meisterschaft. Auch wenn viele Gegnerinnen eine niedrigere ELO oder sogar gar keine ELO haben, sind sie wirklich stark. Viel stärker, als ich mir das im Vorfeld gedacht habe. Es ist kein Vergleich zur Deutschen Meisterschaft.

Morgen haben wir einen freien Tag. Da wird entspannt und abgeschalten.

Kommentare:

  1. Kopf hoch Krone richten und weiter geht's.
    Ich drück dir weiterhin die Daumen genieße heute deinen freien Tag und erhol dich ein bisschen und am Sonntag holst du den nächsten Sieg.

    AntwortenLöschen
  2. Wie wäre es, wenn Du Deine Krone abnimmst? Vielleicht wird es dann besser.:-)

    AntwortenLöschen